fairreisen


Seit 2004 laden ‚fair handeln‘ und ‚eine welt engagement‘ (ewe) aus Düren Menschen ein, in den Osterferien unser Engagement und unsere Partner in Sambia kennen zu lernen.

Im Jahr 2016 wurde die Reise zum ersten Mal im August durchgeführt.

Die Reise besteht im wesentlichen aus drei Teilen:
Zwischen Palmsonntag und Gründonnerstag stehen Besuche unserer Projekte auf dem Programm, die Ostertage werden in Kleingruppen in verschiedenen Pfarren verbracht. Hier steht die Begegnung mit Menschen im Vordergrund. Im Anschluß bleibt noch Zeit für den touristischen Teil zu dessen Highlights die Viktoriafälle und eine abendliche Bootsfahrt auf dem Sambesi zählen.

Was ist das Besondere an fairReisen? Sie erleben Land und Leute hautnah: wir wohnen landestypisch, bekommen einen unverfälschten Einblick in sambische Kultur und Lebensweise, wir begegnen afrikanischen Christen und erleben ihre Traditionen und Gebräuche. Wir sind zu Gast in der Diözese Monze und werden von Mitarbeitern des Entwicklungsbüros der Diözese begleitet. Natürlich kommt auch das Erleben der Naturschönheiten bei der Reise nicht zu kurz.

Ein wichtiger Teil der Reise wird die Besichtigung von Partnerschaftsprojekten sein, welche mit Spendengeldern von fair handeln und den Gewinnen aus dem Weltladen unterstützt werden. Diese Projekte dienen in der Regel der Bildung und Ausbildung von (jungen) Menschen.

Im weiteren Verlauf der Reise werden wir in verschiedenen Gemeinden untergebracht, wo wir nach Wunsch in Familien oder in kirchlichen Einrichtungen wohnen. Hier können Sie die sambische Gastfreundschaft in den Familien kennen lernen und nehmen aktiv am Leben in den christlichen Gemeinden teil.

Selbstverständlich reist niemand nach Hause, ohne den überwältigenden Anblick der Viktoriafälle (Achtung, hier werden Sie garantiert ziemlich nass!) und den Sonnenuntergang bei einer Bootstour auf dem Sambesi erlebt zu haben. Optional besteht die Möglichkeit, an einer Safari-Tour im Chobe-Nationalpark in Botswana teilzunehmen.

Die fairReisen-Tour ist eine Privatreise der teilnehmenden Personen, fair handeln kann keinerlei Haftung übernehmen. Die Reisegruppe kann zwischen acht und zwölf Personen umfassen. Da der Platz begrenzt ist, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung über die Teilnahme.